Hobbies, Interessen und Engagement

Der Bereich Interessen und Engagement führt Freizeitaktivitäten, Hobbies, sowie Ehrenämter und Mitgliedschaften in Vereinen auf. Er gibt dem Lebenslauf eine persönlichere Note und kann freiwillig eingefügt werden.

Eine Bewerbung ist Grundsätzlich eine eher trockene Angelegenheit, selbst für Arbeitgeber. Neben einem ansprechenden Design gibt der Bereich Interessen und Engagement dem Bewerber die Möglichkeit einen persönlicheren Eindruck zu vermitteln und sollte daher genutzt werden.

Hobbies und Freizeitaktivitäten

Bei der Frage, ob Hobbies und Freizeitaktivitäten in den Lebenslauf gehören, gehen die Meinungen stark auseinander. Die Gegner sagen, dass es unwichtig für den Arbeitgeber ist, wie man seine Freizeit verbringt. Das stimmt manchmal, aber nicht immer. Hobbies können förderlich für den Beruf sein und sollten deshalb mit aufgeführt werden, wenn es passt.

Es sollte solche Aktivitäten aufgeführt werden, die die eigenen Kompetenzen, Interessen oder positiven Charaktereigenschaften für die ausgesuchte Arbeitsstelle unterstreichen.

Ein Bewerber für einen Job im Bereich Online-Marketing beispielsweise, kann hier wunderbar erwähnen, dass er in seiner Freizeit einen Blog schreibt. Oder Kapitän in einer Freizeitliga-Fußballmannschaft zu sein, deutet auf Teamfähigkeit und Führungsqualitäten hin.

Mache detaillierte Angaben

Wichtig ist, detaillierte Angaben zu seinen Hobbies zu machen. Man schießt sich ins eigene Bein, wenn man als Hobby schlicht „Lesen“ oder „Reisen“ angibt, da viele Bewerber solch allgemeine Formulierungen verwenden. Wenn du gerne reist, erwähne die Reiseregion. Liest Du gerne, nenne Lieblingsautoren oder Literaturgattungen.

icon hinweis small

Hinweis: Sportarten, die ein großes Risiko für die Gesundheit bergen, wie Freiklettern oder Base-Jumping sollten nicht als Hobby genannt werden, denn arbeiten kann nur, wer nicht im Krankenbett liegt.

Passt du ins Team?

Ein weiteres wichtiges Einstellungskriterium ist, wie gut der Bewerber ins Team passt. Eine positive Arbeitsatmosphäre und gute Zusammenarbeit ist wichtig für produktives Arbeiten und jeder einzelne Mitarbeiter trägt zur Stimmung bei. Versuche daher zu zeigen, dass du gut ins Team passt, nicht nur fachlich, sondern auch persönlich. Da die passenden Freizeitaktivitäten aufzuführen kann sehr hilfreich sein.

Außerberufliches Engagement

Gesellschaftliches Engagement neben dem Job ist für einige Unternehmen ein wichtiges Einstellungskriterium. Wer sich in seiner Freizeit sozial engagiert, zeigt besonderen Tatendrang und dass der Bewerber auch außerhalb des Unternehmens oder des Studiums Verantwortung übernehmen kann.

Muster und Vorlagen

Muster und Vorlagen sind ideal für den Schnellstart in die Bewerbung und als Inspirationsquelle. Sie enthalten einen korrekten Aufbau und eine ansprechende äußere Gestaltung. Alle Muster sind vollständig anpassbar und mit MS Word zu bearbeiten.

Das Design der Bewerbung bestimmt den wichtigen ersten Eindruck, zeigen Studien. Daher sollte sowohl der Inhalt als auch die Form überzeugen.